Samstag, 04 Feb 2023
Start Newsletter 2009 Zurich Newsletter 21/2009
Zurich Newsletter 21/2009 PDF Drucken E-Mail

1. Brandschutz oftmals mangelhaft

Viele Deutsche sind für den Brandfall schlecht gerüstet. Vor allem Mieter sind oft uninformiert und verfügen nicht über genügend Brandschutzvorkehrungen. Etwas besser sieht es dagegen bei Eigentümern von Immobilien aus. Das geht aus einer aktuellen Umfrage von "ImmobilienScout24" hervor.

http://www.zurich.de/versicherung/service/news-newsletter/archiv2009/immobilie-archiv/news-20090522b.htm

----------------------------------------------------------------------------
2. Nahrungsergänzungsmittel können kontraproduktiv wirken

Vor möglichen Gesundheitsgefahren durch Nahrungsergänzungsmittel hat die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen gewarnt. Zu hoch dosiert oder falsch angewendet, können die Mittel die Gesundheit schädigen.

http://www.zurich.de/versicherung/service/news-newsletter/archiv2009/gesundheit-archiv/news-20090522a.htm

----------------------------------------------------------------------------
3. Umfrage: Haustiere gut für Kinder

Wenn sich der Nachwuchs ein Haustier wünscht, sollten Eltern ruhig zustimmen. Drei Viertel aller Bundesbürger (74,8 %) sind der Ansicht, selbst Tiere zu halten, sie zu umsorgen und zu pflegen sei wichtig für die Entwicklung von Kindern.

http://www.zurich.de/versicherung/service/news-newsletter/archiv2009/freizeit-archiv/news-20090520b.htm

----------------------------------------------------------------------------
4. Marke und Optik entscheidend beim Handy-Kauf

Für rund 40 % aller Bundesbürger sind Hersteller und Aussehen beim Handy-Kauf entscheidend. Das hat eine aktuelle Umfrage ergeben.

http://www.zurich.de/versicherung/service/news-newsletter/archiv2009/freizeit-archiv/news-20090520a.htm

----------------------------------------------------------------------------
5. Eisenmangel weit verbreitet

Eisen ist ein lebensnotwendiges Spurenelement. Doch gerade Frauen sind oft nicht ausreichend versorgt. Nach den Ergebnissen der Nationalen Verzehrstudie erreichen über 75 % der Frauen unter 50 Jahren nicht die von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung empfohlenen Zufuhrmengen.

http://www.zurich.de/versicherung/service/news-newsletter/archiv2009/gesundheit-archiv/news-20090519b.htm

----------------------------------------------------------------------------
6. Mehrheit trotzt selbstbewusst der Krise

Die Mehrheit der Deutschen sieht derzeit ihren sozialen Status durch die Finanzkrise noch nicht gefährdet. Dies hat eine aktuelle Umfrage ergeben.

http://www.zurich.de/versicherung/service/news-newsletter/archiv2009/freizeit-archiv/news-20090519a.htm

----------------------------------------------------------------------------
7. Steuerberater muss nicht generell vorwarnen

Ein Steuerberater muss mit einem Mandanten nicht ohne weiteres die mögliche Verfassungswidrigkeit eines Steuergesetzes erörtern. Das geht aus einem Urteil des Bundesgerichtshofs hervor.

http://www.zurich.de/versicherung/service/news-newsletter/archiv2009/steuern-archiv/news-20090518b.htm

----------------------------------------------------------------------------
8. Zecken: mehr Risikogebiete

Die Gefahr für eine Hirnhautentzündung durch Zeckenbisse ist in Deutschland weiter gestiegen: Das Robert Koch-Institut hat die Zahl der Risikogebiete für die durch Zecken übertragene Viruskrankheit Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) erneut ausgeweitet.

http://www.zurich.de/versicherung/service/news-newsletter/archiv2009/gesundheit-archiv/news-20090518a.htm